Diese Rüden suchen ein Zuhause


Siko -> AUF EINER PFLEGESTELLE

 

* 2009

 

geimpft, gechipt, kastriert

blind, aber hierdurch nicht weiter eingeschränkt

 

Verträglich mit

  • anderen Hunden: ja
  • Katzen: nein

Siko fährt prima im Auto mit und geht gut an der Leine. An seine Hauptbezugsperson schließt er sich eng an.



Max

* Oktober 2009

 

gechipt, geimpft

entwurmt, entfloht

 

Max ist ein freundlicher Rüde im besten Alter. Er kennt die Menschen und weiß ganz genau, wie man gucken muss, um zu entzücken. Mit anderen Hunden kommt er gut zurecht. Manchmal entscheidet die Sympathie.

Wer einen Hund sucht, der aus dem Flegelalter raus ist, der ist jetzt gerade fündig geworden.



Mütze

* Februar 2018

 

geimpft, gechipt, kastriert

entwurmt, entfloht

 

Mütze ist verträglich mit Artgenossen. Im Tierheim hat er schon in unterschiedlichen Gruppen gelebt und sich gut mit allen Hunden arrangiert.

Mit Menschen zeigt er sich - manchmal nach anfänglicher Schüchternheit - sehr anhänglich und verschmust. Spazierengehen findet er toll. Hier merkt man, dass er sehr viel Energie hat. Er sollte also körperlich und geistig ausgelastet werden. Leinenführigkeit ist ihm noch fremd, aber er reagiert sehr gut, wenn er merkt, dass man mit ihm etwas arbeiten will.

Wichtig zu wissen ist ebenfalls, dass er noch nicht viel kennt, wodurch er in manchen Situationen unsicher werden kann.

Mütze benötigt Menschen mit etwas Erfahrung und Durchhaltevermögen, die ihm die Welt zeigen und Sicherheit geben.



Viko

* Februar 2013

 

geimpft, gechipt, kastriert

entwurmt, entfloht

 

Viko ist ein freundlicher Rüde, der es eher gemütlich mag. Mit seinen derzeitigen Mitbewohnern Mütze und Chia kommt er gut zurecht.

Ein paar Pfund weniger würden ihm gut stehen.



Tom (Beagle) -> Probewohnen

* März 2015

 

gechipt, kastriert

entwurmt, entfloht

 

 



Monty -> Probewohnen

* Januar 2019

 

geimpft, gechipt, kastriert

entwurmt, entfloht

 

Verträglich mit Artgenossen und Katzen.

Monty hat sich auf der Pflegestelle gut integriert. Den drei  erwachsenen Rüden gegenüber verhält er sich einwandfrei. Die ersten Tage hat er von sich aus Abstand gehalten und erstmal die Lage gecheckt. Nun weiß er, wie die Hausregeln sind und fügt sich toll ein.

Nach anfänglicher Zurückhaltung zeigt er sich Menschen gegenüber als großer Schmuser.

Zusammen mit den anderen Hunden bleibt er bis zu 5 Stunden alleine und hat bisher keinen Blödsinn angestellt.

Auch die Stubenreinheit funktioniert ganz gut, wenn man ihn etwas im Blick hat und rechtzeitig reagiert.

Beim Spazierengehen ist er manchmal etwas unsicher. Er orientiert sich jedoch gut am Menschen und den anderen Hunden. Wenn er feststellt, dass nichts Schlimmes zu erwarten ist, lässt er sich auch durch für ihn unheimliche Situationen führen.



Popeye -> Reserviert

* Februar 2014

 

geimpft, gechipt, kastriert

entwurmt, entfloht

 

Popeye verhält sich eher zurückhaltend. Frauen gegenüber traut er sich schneller, näher zu kommen. Bei Männern benötigt er etwas Zeit, um sicher zu sein, dass ihm keine Gefahr droht.

Anderen Hunden gegenüber kann er sich auch mal durchsetzen, wenn es um etwas geht. Aber auch da spielt er sich eher weniger in den Vordergrund.

Wer sich zutraut, ihm zu die benötigte Sicherheit zu geben, hat mit ihm einen tollen Hund.



Fred

* September 2018

 

geimpft, gechipt, kastriert

entwurmt, entfloht

 

Fred ist ein ähnlicher Typ wie Paul. Er möchte immer und überall dabei sein. Egal um welche Resource es geht, er versucht, an erster Stelle zu stehen. Im "herzerweichenden Hundeblick" würde er bei einem Wettbewerb wahrscheinlich auf den ersten Platz kommen. Das kann er nämlich richtig gut.

Bei ihm sollte man sich selbst also gut im Griff haben, um nicht auf seine Show reinzufallen und ihm von Anfang an auf liebevolle Art zeigen, wo die Grenzen sind.



Paul

* Mai 2015

 

geimpft, gechipt, kastriert

entwurmt, entfloht

 

Paul, der Hund mit "Wumms". Immer vorne dabei, drängelt sich gerne vor und möchte am liebsten überall der erste sein.

Paul ist verträglich mit Artgenossen und mag Menschen. Berührungsängste kennt er nicht bzw. kann sich auch recht distanzlos verhalten. Hier ist also Klarheit im Verhalten und Konsequenz gefragt, auch wenn es schwer fällt, dieser kleinen Knalltüte zu Einhalt zu gebieten.